Stimme der Ökonomen, 21.01.2023 Zusammenfassung: Die Sorge vor den möglichen Folgen von Liefereinschränkungen für russisches Gas haben im Vorjahr für heftige Debatten gesorgt. Vor allem das Schreckensszenario einer Gasmangellage befeuerte die Diskussion. Doch nn hellt sich die Lage auf, schreibt …

Energiekrise: Waren die Warnungen vor den Folgen eines Stopps russischer Gaslieferungen übertrieben? Read more »

(gemeinsam mit Martin Gornig, Stefan Kooths, Torsten Schmidt und Timo Wollmershäuser), Wirtschaftsdienst 102(5), 347-353 Zusammenfassung: Die deutsche Wirtschaft steuert durch schwieriges Fahrwasser. Die Auftriebskräfte durch den Wegfall der Pandemiebeschränkungen, die Nachwehen der Coronakrise und die Schockwellen durch den Krieg in …

Gemeinschaftsdiagnose: Ohne russisches Gas droht eine scharfe Rezession in Deutschland Read more »

Gastbeitrag für die Stimme der Ökonomen, 07.05.2022 Zusammenfassung: Die EZB hat mit einer laxen Zinspolitik die Staatsverschuldung in der Euro-Zone befeuert. Angesichts der rasant steigenden Inflation und Schuldenquoten von über 100 Prozent in den Kernländern bringt das nun die Notenbank …

Energiepreis-Inflation – Die EZB muss jetzt handeln Read more »

(gemeinsam mit Axel Lindner und Christoph Schult), IWH Policy Note 1/2022, 26.04.2022 Zusammenfassung: Ein Stopp der russischen Gaslieferungen würde zu einer Rezession der deutschen Wirtschaft führen. Nicht alle Regionen wären davon gleich betroffen: Vor allem wäre dort, wo das Verarbeitende …

Regionale Effekte einer durch einen Lieferstopp für russisches Gas ausgelösten Rezession in Deutschland Read more »

(gemeinsam mit Claus Michelsen, Stefan Kooths, Torsten Schmidt, Timo Wollmershäuser, Wirtschaftsdienst 101(5), 2021, 353-357) Zusammenfassung: Das erste Jahr der Corona-Pandemie stand in Deutschland im Zeichen extremer Schwankungen der ökonomischen Aktivität und einer massiv gelähmten Binnenwirtschaft. In ihrem Frühjahrsgutachten gehen die …

Gemeinschaftsdiagnose: Pandemie verzögert Aufschwung – Demografie bremst Wachstum Read more »

(gemeinsam mit Stefan Kooths, Claus Michelsen, Torsten Schmidt und Timo Wollmershäuser) Wirtschaftsdienst 100(11), 2020 Zusammenfassung: Infolge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die deutsche Wirtschaftsleistung in der ersten Jahreshälfte drastisch gesunken, vor allem in den Monaten März und April. …

Gemeinschaftsdiagnose Herbst 2020: Erholung verliert an Fahrt – Wirtschaft und Politik weiter im Zeichen der Pandemie Read more »

ifo Schnelldienst 73(8), 2020, 9-13 Zusammenfassung: Auf große Wirtschaftskrisen reagiert die Finanzpolitik häufig mit einer massiven Ausweitung der öffentlichen Verschuldung, so auch in der gegenwärtigen Corona-Krise. In diesem Beitrag wird gezeigt, dass die deutsche Schuldenbremse die Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen …

Rekordschulden gegen Corona-Folgen sind finanzierbar – schuldenfinanzierte Konsumstimulierung aber nicht zielführend Read more »

(zusammen mit Yaz Gulnur Muradoglu) IWH Online 3/2020, 17.06.2020 Zusammenfassung: Der Shutdown zur Eindämmung des Coronavirus erhöht die Wahr­scheinlichkeit von Unternehmensinsolvenzen in erheblichem Ausmaß. Eine Untersuchung anhand von Jahresabschlussdaten der Jahre 2014 bis 2018 zeigt, dass in Deutschland 81% der …

Hohe Insolvenzrisiken im Zuge des Corona-Shutdowns Read more »

Lehren aus der Evaluierung der Konjunkturpolitik während der Finanzkrise Gastbeitrag für Wirtschaftliche Freiheit. Das ordnungspolitische Journal, 10. Juni 2020. Zusammenfassung: Alles in allem haben die Maßnahmen durchaus eine gewisse konjunkturelle Wirkung. Das Paket bringt allerdings eine Reihe von Defiziten mit …

Was taugt das Corona-Konjunkturpaket? Read more »