(gemeinsam mit Götz Zeddies), Wirtschaft im Wandel 27(2) 2021, 30-34 Zusammenfassung: Seit einigen Jahren steigt die Zahl der Pensionäre in Deutschland. Der demographische Wandel dürfte die Versorgungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden in den kommenden Jahren und Jahrzehnten deutlich zunehmen …

Projektion der Ausgaben für die Beamtenversorgung in Deutschland bis zum Jahr 2080 Read more »

(gemeinsam mit Andrej Drygalla, Katja Heinisch, Axel Lindner, Matthias Wieschemeyer und Götz Zeddies), IWH Konjunktur Aktuell 8(4), 150-161 Zusammenfassung: Nach der Mittelfristprojektion des IWH wird das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland in den Jahren bis 2025 preisbereinigt um durchschnittlich ½% wachsen, und …

Hohes öffentliches Defizit nicht nur wegen Corona – Mittelfristige Handlungsmöglichkeiten für den Staat Read more »

ifo Schnelldienst 73(8), 2020, 9-13 Zusammenfassung: Auf große Wirtschaftskrisen reagiert die Finanzpolitik häufig mit einer massiven Ausweitung der öffentlichen Verschuldung, so auch in der gegenwärtigen Corona-Krise. In diesem Beitrag wird gezeigt, dass die deutsche Schuldenbremse die Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen …

Rekordschulden gegen Corona-Folgen sind finanzierbar – schuldenfinanzierte Konsumstimulierung aber nicht zielführend Read more »

Lehren aus der Evaluierung der Konjunkturpolitik während der Finanzkrise Gastbeitrag für Wirtschaftliche Freiheit. Das ordnungspolitische Journal, 10. Juni 2020. Zusammenfassung: Alles in allem haben die Maßnahmen durchaus eine gewisse konjunkturelle Wirkung. Das Paket bringt allerdings eine Reihe von Defiziten mit …

Was taugt das Corona-Konjunkturpaket? Read more »

(gemeinsam mit Andrej Drygalla, Katja Heinisch, Axel Lindner, Christoph Schult, Matthias Wieschemeyer und Götz Zeddies), IWH Konjunktur aktuell 7(4), 2019, 109-120 Zusammenfassung: Nach der Mittelfristprojektion des IWH wird das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland in den Jahren bis 2024 preisbereinigt um durchschnittlich …

Sinkendes Potenzialwachstum in Deutschland, beschleunigter Braunkohleausstieg und Klimapaket: Finanzpolitische Konsequenzen für die Jahre bis 2024 Read more »

(mit Tobias Knedlik und Axel Lindner), Intereconomics 53(6), 2018, 316-319. Zusammenfassung: The intention for the Italian government to stimulate business activity via large increases in government spending is not in line with the stabilisation of the public debt ratio. Instead, …

On the Risk of a Sovereign Debt Crisis in Italy Read more »

(gemeinsam mit Tobias Knedlik und Axel Lindner), IWH Online 4/2018, Halle (Saale), 2018. Zusammenfassung: Die wirtschaftliche Entwicklung Italiens war in den vergangenen Jahren durch eine ausgesprochen schwache Produktivitätsentwicklung gekennzeichnet. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner beträgt nur 92% des Niveaus im Jahr …

Zum Risiko einer Staatsschuldenkrise in Italien Read more »

Macroeconomic Dynamics 24(6), 2020, 1315-1345, und IWH Discussion Paper 34/2017 (mit Andrej Drygalla und Konstantin Kiesel). Zusammenfassung: In this paper, we analyse the effects of the stimulus packages adopted by the German government during the Great Recession. We employ a …

The Effects of Fiscal Policy in an Estimated DSGE Model – The Case of the German Stimulus Packages During the Great Recession Read more »

(gemeinsam mit Dmitry Bershadskyy, Hans-Ulrich Brautzsch, Andrej Drygalla, Katja Heinisch, Axel Lindner, Matthias Wieschemeyer und Götz Zeddies) IWH Konjunktur aktuell 5(5), 2017 Zusammenfassung: Nach der Mittelfristprojektion des IWH wird das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland in den Jahren von 2017 bis 2022 …

Die mittelfristige wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland für die Jahre 2017 bis 2022 und finanzpolitische Optionen einer neuen Bundesregierung Read more »

Der deutsche Leistungsbilanzsaldo wächst und wächst, wodurch sich die Ungleichgewichte in Europa weiter erhöhen. Mit einem Abbau seines Exportüberschusses würde Deutschland einen Beitrag zur internationalen Stabilisierung leisten, wie dieser Beitrag zeigt. Weiterlesen auf Oekonomenstimme.org