Schlagwort: Wirtschaftspolitik

Zum Risiko einer Staatsschuldenkrise in Italien

(gemeinsam mit Tobias Knedlik und Axel Lindner), IWH Online 4/2018, Halle (Saale), 2018. Zusammenfassung: Die wirtschaftliche Entwicklung Italiens war in den vergangenen Jahren durch eine ausgesprochen schwache Produktivitätsentwicklung gekennzeichnet. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner beträgt nur 92% des Niveaus im Jahr

Getagged mit: , , , ,

Kosten der Maßnahmen aus dem „Entwurf eines Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung“

(mit Götz Zeddies), IWH Online 3/2018 Zusammenfassung: Der Referentenentwurf des Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung sieht folgende Leistungsausweitungen in der gesetzlichen Rentenversicherung vor: Fixierung des Rentenniveaus bei 48% und der Haltelinie für den Beitragssatz bei 20%,

Getagged mit: ,

Die Legende von der Fehlprognose

Gastbeitrag in Die Welt vom 06.07.2018 Mit einer gewissen Regelmäßigkeit werden Studien und Berichte in den deutschen Medien lanciert, die Mainstream-Ökonomen hierzulande hätten überwiegend krasse Fehlprognosen zu den Effekten des Mindestlohns abgegeben. Das ist allerdings eine Legende. Volltext: www.welt.de

Getagged mit: , ,

Wie die Zukunft der Rente gesichert werden kann

Gastbeitrag Focus online, 05.06.2018 Zusammenfassung: Eine Kommission soll nach Willen der Bundesregierung die Zukunft der Rente sichern. Wollen die Mitglieder keine unpopulären Empfehlungen wie die Erhöhungen des Renteneintrittsalters abgeben, bleibt fast nur ein Ausweg, der vor allem die heutige Kindergeneration

Getagged mit: ,

Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2018: Deutsche Wirtschaft im Boom – Luft wird dünner

(mit Roland Döhrn, Ferdinand Fichtner, Stefan Kooths und Timo Wollmershäuser), Wirtschaftsdienst 98(5), 2018, 347-352 Zusammenfassung: Die Boomphase der deutschen Wirtschaft setzt sich fort. Allerdings wird die Luft dünner: Die noch verfügbaren gesamtwirtschaftlichen Kapazitäten werden allmählich knapper, sodass die Konjunktur etwas

Getagged mit: , ,

Zollpolitik der EU und der USA im Vergleich

Wirtschaft im Wandel 24(2), 2018 Zusammenfassung: Der durchschnittliche EU-Zollsatz auf Importe aus Ländern, die nicht der EU angehören, beträgt 5,2% und liegt damit deutlich über dem durchschnittlichen Zollsatz, den die USA auf Importe erheben (3,5%). Die EU-Zollpolitik ist somit insgesamt

Getagged mit: ,

Die wirtschaftliche Entwicklung Sachsen-Anhalts seit 1990

IWH Discussion Paper 6/2018 (mit Axel Lindner) Zusammenfassung: In diesem Beitrag wird die wirtschaftliche Entwicklung Sachsen-Anhalts seit 1990 im Kontext des ostdeutschen Transformationsprozesses von einer Zentralverwaltungswirtschaft zu einer Marktwirtschaft beschrieben. Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Sachsen-Anhalts hat in den frühen 1990er Jahren

Getagged mit: , , , ,

Zu den rentenpolitischen Plänen im Koalitionsvertrag 2018 von CDU, CSU und SPD: Konsequenzen, Finanzierungsoptionen und Reformbedarf

IWH Discussion Paper 5/2018 (mit Christoph Schult und Götz Zeddies) Zusammenfassung: Im Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD vom 7. Februar 2018 formuliert die neue Bundesregierung ihre rentenpolitischen Ziele. Diese sind vor dem Hintergrund der Bevölkerungsdynamik in Deutschland zu sehen.

Getagged mit: ,

How Can We Boost Competition in the Services Sector?

(Hrsg.) Baden-Baden: Nomos, 270 Seiten Zusammenfassung: „Wie können wir den Wettbewerb im Dienstleistungssektor stärken?“ Dies ist eine Schlüsselfrage für eine größere Leistungsfähigkeit des ökonomischen Umfelds in Deutschland. Dieses Buch versammelt Konferenzbeiträge von Mitgliedern wissenschaftlicher Einrichtungen, von Ministerien, der EU-Kommission und

Getagged mit: ,

Das Risiko eines Teufelskreises ist groß

Interview über die mögliche Schließung des Görlitzer Siemens-Werkes und deren Folgen in der Sächsischen Zeitung vom 27.12.2017 Die Siemens-Krise bewegt nicht nur die Görlitzer Wirtschaft, sondern die Stadt insgesamt. Vor dem Fest hat Siemens-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme das Sparkonzept verteidigt. Es

Getagged mit:
Top