Das Risiko eines Teufelskreises ist groß

Interview über die mögliche Schließung des Görlitzer Siemens-Werkes und deren Folgen in der Sächsischen Zeitung vom 27.12.2017

Die Siemens-Krise bewegt nicht nur die Görlitzer Wirtschaft, sondern die Stadt insgesamt. Vor dem Fest hat Siemens-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme das Sparkonzept verteidigt. Es sieht auch die Schließung des Görlitzer Siemens-Werkes bis 2023 vor. Was würde das bedeuten?

Das ganze Interview: SZ-Online

 

Getagged mit: